Close

Wir haben diese Ergebnisse für Sie gefunden:

Welcher Test ist wann sinnvoll? Corona-Tests im Überblick

<p>Corona-Test: Wann schlägt welcher Test an?</p>

Corona-Test: Wann schlägt welcher Test an?

Ein PCR-Test? Ein Antikörpertest? Wann macht eigentlich welcher Test Sinn? Und wann treten eigentlich Symptome bei Corona auf? PCR-Tests und Antikörpertests haben beide ihre Berechtigung. Aber wann sollte man zu welchem Test greifen und worauf sollte man bei SARS-CoV-2 generell achten? Wir haben für Sie das Wichtigste kurz zusammengefasst.

Gerne berät Sie unser medizinisches Fachpersonal über die folgenden Informationen hinaus montags bis sonntags unter 0711 2524 9177 auch ganz individuell, ob und welcher Test für Sie sinnvoll sein könnte. Zudem können Sie unseren Testservice auch bequem direkt über unsere Webseite buchen.

<p>Wann treten Symptome bei Corona auf?</p>

Wann treten Symptome bei Corona auf?

Das einzige Flächenland, welches bis heute seine komplette Bevölkerung auf Corona hat durchtesten lassen, ist Island. Aus diesem Experiment wurden zahlreiche interessante Daten über das Coronavirus gewonnen. So wissen wir heute, dass ca. 50% der Verläufe von Corona ohne jegliche Symptome verlaufen. Ansteckend sind diese infizierten Personen hingegen schon. Dies ist auch eine der Herausforderungen im Umgang mit Corona: Menschen ohne Symptome sind Überträger und verbreiten das Virus.

Aber auch bei Personen mit mittelschweren und schweren Verläufen ist eine Übertragung in der sogenannten Inkubationszeit, der Zeit zwischen Ansteckung und dem Auftreten erster Symptome, die größte Herausforderung. Diese Zeit kann mitunter mehr als 10 Tage betragen. Gerade diese Eigenschaften des Coronavirus machen ihn so gefährlich und so schwer zu bekämpfen.

<p>PCR-Abstrichtest bei Corona</p>

PCR-Abstrichtest bei Corona

Bei einem PCR-Test wird ein Abstrich aus Rachen und Nase entnommen. Dies kann durch medizinisches Fachpersonal oder per Selbstabstrich mit einem Testkit für zuhause getan werden. Im Labor wird dann geprüft, ob das Coronavirus SARS-CoV-2 nachweisbar ist.

Ein PCR-Test ist in aller Regel 2-3 Tage nach Ansteckung positiv. Das bedeutet, dass wenn ein Coronatest kurz nach der Ansteckung durchgeführt wird, dieser mit relativ großer Wahrscheinlichkeit negativ sein wird. Man spricht in diesem Fall von einem falsch-negetiven Ergebnis.

PCR-Tests sind das Mittel der Wahl, um frühzeitig Ansteckungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu identifizieren. Allerdings haben auch PCR-Tests ihre Grenzen, wie gerade beschrieben. Zudem kann ein Test falsch-negativ sein, wenn der Abstrich nicht ordungsgemäß entnommen wurde. Allerdings ist dies mit einer guten Anleitung eher selten der Fall. So zeigen Studien sogar, dass Selbstabstriche mit Fremdabstrichen durch medizinisches Fachpersonal gleichwertig oder ihnen sogar überlegen sind 1, 2, 3.

 

1 https://onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1111/irv.12471
2 https://journals.plos.org/plosone/article/file?id=10.1371/journal.pone.0048508&type=printable
3 https://www.eurosurveillance.org/content/10.2807/1560-7917.ES2015.20.10.21058

<p>Antikörpertests bei Corona</p>

Antikörpertests bei Corona

Ihr Körper bildet Antikörper, wenn er sich mit einem Virus oder einem Bakterium auseinandersetzt. Dies ist natürlich auch bei einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 der Fall. Antikörper bilden sich in nachweisbarer Konzentration erst einige Wochen nach der Ansteckung mit SARS-CoV-2. Somit schlagen Antikörpertests frühestens einige Wochen nach der Ansteckung an und sind nicht für den Nachweise einer Ansteckung (Diagnose) geeignet. Es wird empfohlen, einen Antikörpertest frühestens 4 Wochen nach einer vermuteten Corona-Infektion durchzuführen.

Es gibt berechtigte Hinweise, dass die Wahrscheinlichkeit einer Corona-Neuinfektion nach der Bildung von Antikörpern geringer ist. Allerdings kann zum heutigen Zeitpunkt nicht abschließend gesagt werden, ob Antikörper zu 100% vor einer Neuinfektion schützen. Zudem spielen hier auch Konzentrationen unterschiedlicher Antikörper (IgG, IgM, IgA,...), die sogenannten Antikörpertiter, eine Rolle. Die Blutkonzentration einzelner dieser Antikörper variiert zudem im Laufe eines Lebens, was die Komplexität einer Risikoeinschätzung zusätzlich erhöht.

Zuverlässige Antikörpertests benötigen eine Blutentnahme zuhause (Piks in den Finger) oder durch einen Arzt. Zudem ist eine Auswertung in einem Labor notwendig. Antikörperschnelltests mit einer Auswertung zuhause sind zum jetzigen Stadium unsicher. Der Einsatz von Antikörperschnelltests sollte nach offiziellen Empfehlungen auf den Forschungsbereich reduziert werden. Bei einer Abgabe solcher Schnelltests durch Apotheker drohen zum heutigen Zeitpunkt (08/2020) sogar hohe Strafen.

<p>Corona-Tests: Darauf sollten Sie achten</p>

Corona-Tests: Darauf sollten Sie achten

Ein Corona-Test aus dem Internet, telemedizinische Angebote wie von CareLutions oder doch lieber zum Arzt vor Ort? Grundsätzlich gilt: Vorsicht bei ungewöhnlich günstigen Angeboten. Achten Sie darauf, ob mit zertifizierten Laboren zusammengearbeitet wird und die Testmaterialien zertifiziert sind.

Skeptisch werden sollten Sie auch bei zu großen Versprechungen. Es gibt keine Tests mit 100-prozentiger Sicherheit. Tests können immer auch falsch-negative und falsch-positive Ergebnisse liefern. Deshalb und auch weil es täglich neue Diskussionen und Informationen zu Corona-Tests gibt, ist es hilfreich, dass eine individuelle Beratung und Einordnung des Testergebnisses zusammen mit medizinischem Fachpersonal erfolgt.

<p>Corona-Tests von CareLutions</p>

Corona-Tests von CareLutions

Wir arbeiten mit zertifizierten Laboren zusammen und verwenden nur Tests, die von offiziellen Stellen empfohlen und freigegeben wurden. Unser medizinisches Fachpersonal berät Sie telefonisch und prüft mit Ihnen gemeinsam, welcher Test für Sie sinnvoll ist und von wem die Kosten übernommen werden könnten.

Dabei rechnen wir, wie ein Privatarzt, nach GOÄ-Ziffern ab. Entscheiden Sie sich für einen Test, erhalten Sie die Testmaterialien samt Anleitung direkt an Ihre Wunschadresse. Dort wird der Test auch wieder abgeholt, nachdem Sie ihn durchgeführt haben. Die ganze Zeit über steht Ihnen unser medizinisches Fachpersonal für Fragen zur Verfügung und berät Sie auch, sobald das Testergebnis vorliegt.

Die hierbei exakt entstehenden Kosten hängen wie bei einem normalen Privatarztbesuch von der Länge der Beratung ab. In aller Regel kostet der Komplettservice (Kuriere, Labor, Beratung) für einen PCR-Test 110-130€, während dieser für einen Antikörpertest 60-80€ kostet.

<p>Corona-Test von CareLutions? So geht´s</p>

Corona-Test von CareLutions? So geht´s

Buchen Sie Ihren Corona-Test einfach direkt hier. Am Tag nach Ihrer Buchung kommt unser Kurier bei Ihnen mit einem Testkit vorbei. Wenige Stunden später kommt er erneut vorbei, um das gebrauchte Testkit wieder abzuholen. Das Ergebnis der Untersuchung erhalten Sie in aller Regel direkt am Folgetag.

Alternativ können Sie uns unter 0711 2524 9177 anrufen. Unser medizinisches Fachpersonal steht Ihnen Rede und Antwort zu Fragen rund um das Thema Corona. Sollte Ihr Unternehmen oder Ihre Krankenversicherung unsere Corona-Hotline für Sie gebucht haben, verwenden Sie bitte die von diesen kommunizierte Telefonnummer.

"Bei meinem Anruf bei CareLutions Corona-Hotline habe ich mit sehr kompetenten Menschen sprechen dürfen. Keine Wartezeiten, schnelle und zuverlässige antworten. Ich habe mich bei CareLutions wirklich sehr gut aufgehoben gefühlt."

Ramona L. (37)

<p>Unternehmens- und Krankenversicherungslösungen</p>

Personalisierte Angebote

Unternehmens- und Krankenversicherungslösungen

Ein verantwortungsbewusstes Unternehmen? Eine Krankenversicherung? Treten Sie in Kontakt mit uns - wir werden Ihnen ein personalisiertes Angebot machen, welches Ihnen hilft, sicher durch die Krise zu navigieren.


Weitere Gesundheitsprogramme von CareLutions finden Sie hier: