Close

Wir haben diese Ergebnisse für Sie gefunden:

Kreative Corona-Kooperationen

Stuttgart/Reutlingen, 17. April 2020 – EiszeitQuell aus Reutlingen spendet CareLutions 20.000 PET-Flaschenrohlinge als Sekundär-Verpackungsmaterial für Corona-Testsets. Zusätzliche Einheiten erhält der Gesundheitsdienstleister aus Stuttgart von der Reutlinger Mineralwassermarke zum Selbstkostenpreis.

   

Die aktuelle Situation um die Verbreitung des Corona-Virus ist zweifellos für viele herausfordernd. Sie bringt aber auch Positives zutage und zeigt, mit welcher Offenheit wir unkonventionelle Wege gehen und kreative Lösungen zum Wohle aller schaffen. Zwei Unternehmen aus Schwaben stellen das jüngst mit einer ungewöhnlichen Kooperation unter Beweis.

<p>EiszeitQuell und CareLutions - eine kreative Kombination</p>

EiszeitQuell und CareLutions - eine kreative Kombination

"Mehr Corona-Tests!" fordert das Robert-Koch-Institut (RKI) - aber wie, wenn schon Verpackungen Mangelware sind? EiszeitQuell und CareLutions haben gemeinsam eine ungewöhnliche Lösung gefunden: PET-Rohlinge, die sonst zu Einwegflaschen für Mineralwasser werden, als Verpackung für Corona-Teströhrchen. Dank der großzügigen Spende der ersten 20.000 Stück konnte so schnell ein Beitrag zur Vergrößerung der Testkapazitäten in Deutschland geleistet werden.

PET-Flaschenrohlinge mit neuer Funktion

EiszeitQuell verwendet zur Abfüllung von Mineralwasser in PET- Einwegflaschen sogenannte Rohlinge, die einem Reagenzglas ähneln. Sie bestehen zu 100 Prozent aus gebrauchten Flaschen und werden erst im Produktionsverlauf in die neue endgültige Flaschenform und -größe gebracht. In ihrer ursprünglichen Form, so hat sich herausgestellt, erfüllen sie nun auch einen ganz außergewöhnlichen Zweck: Sie sind stabil, bruchfest und undurchlässig für Flüssigkeiten. Dadurch eignen sie sich als Sekundärverpackung, um Corona-Teströhrchen mitsamt Tupfer und Nährlösung (Primärverpackung) zu schützen. „Sekundärverpackungen sind derzeit Mangelware und selbst am globalen Markt schwer zu beziehen“, erklärt Andreas Meyer, Bereichsleiter Vertrieb und Marketing bei CareLutions. „Die Rohlinge von EiszeitQuell erfüllen exakt den gleichen Zweck und sind sofort einsetzbar. Wir sind sehr dankbar, dass die Geschäftsführer von EiszeitQuell Stefan Gugel und Achim Jarck so offen und kooperativ auf unser Anliegen reagiert haben und uns die ersten 20.000 Stück sogar kostenlos zur Verfügung stellen.“

Idee dank eines Zufalls

Bei EiszeitQuell freut man sich, in der aktuellen Situation einen Beitrag zum Allgemeinwohl leisten zu können. Stefan Gugel, Romina Geschäftsführer für Technik und Verwaltung, erklärt: „Wir wären vermutlich nie auf die Idee gekommen, dass unsere Flaschenrohlinge einen solchen Zweck erfüllen. Aber es freut uns natürlich sehr, wenn wir mit unseren Mitteln helfen können, damit notwendige Tests nicht an einer fehlenden Umverpackung scheitern.“ Dass diese Möglichkeit erkannt wurde, ist einem Zufall zu verdanken. Der Sohn eines CareLutions-Mitarbeiters hatte vor Kurzem an einer Werksführung bei EiszeitQuell teilgenommen und zuhause von den PET-Flaschenrohlingen aus 100 Prozent Recycling-Material berichtet. Angesichts der aktuellen Lieferengpässe ging dann alles sehr schnell. „Die Krise macht erfinderisch und lässt durchaus auch alten Tugenden wie Zusammenhalt und Pragmatismus wieder mehr Raum“, freut sich Gugel.

Testkapazitäten verantwortungsvoll einsetzen

Corona-Tests werden derzeit vielfach diskutiert: Wird ausreichend getestet? Wer wird überhaupt getestet? Wo kann man sich testen lassen? CareLutions hat dafür eine Hotline mit medizinischem Fachpersonal eingerichtet sowie ein Service-Angebot entwickelt. Beides ermöglicht interessierten Verbrauchern, Unternehmen und Krankenkassen eine individuelle Beratung sowie einen vollumfänglichen Testservice. Bei diesem werden die notwendigen Abstrichmaterialien nach Hause geliefert und mittels auf Gefahrengut spezialisiertem Kurier einige Stunden später wieder abgeholt.
Meyer: „Wir begleiten jeden Anrufer, informieren über aktuelle Veränderungen und klären, ob ein Test sinnvoll ist oder nicht. Findet der Test statt, erklären wir im Nachgang ausführlich, was das positive oder negative Ergebnis für die Person in den weiteren Tagen bedeutet.“ CareLutions vertritt die Philosophie, vorhandene Testkapazitäten nach den Vorgaben des RKI verantwortungsvoll einzusetzen.

Die CareLutions GmbH ist ein innovativer Gesundheitsdienstleister mit Sitz in Stuttgart, der sich darauf spezialisiert hat, digitalmedizinische und klassisch medizinische Ansätzen in der Gesundheitsbranche zu vernetzen. Das Unternehmen engagiert sich für Patienten, Krankenversicherungen und Pharmaunternehmen sowie Medtech-Unternehmen, um Gesundheit zu erhalten und Patientenverläufe zu verbessern. Projekte der integrierten Versorgung, Angebote aus dem Bereich Managed Care und dem Entlassmanagement gehören hierbei ebenso zum Portfolio, wie ein etwas anderes betriebliches Gesundheitsmanagement und ein betriebliches Eingliederungsmanagement.