Close

Wir haben diese Ergebnisse für Sie gefunden:

Für mehr Lebensqualität bei COPD: SDK bietet Betreuungsprogramm

Fellbach/Stuttgart, 05.10.2018 – Mehr als 200 Millionen Menschen weltweit leiden an der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung COPD. Allein in Deutschland sind im Jahr 2014 rund 27.000 Menschen an den Folgen dieser bislang unheilbaren und fortschreitenden Atemwegserkrankung verstorben.1 Das Betreuungsprogramm Atemwege, das die SDK zusammen mit ihrem Partner CareLutions anbietet, möchte Betroffenen dabei helfen, ihren Alltag besser zu meistern, das Risiko für Folge- und Begleiterkrankungen zu senken und das Fortschreiten der Erkrankung hinauszuzögern.

  

Schätzungen zufolge sind in Deutschland mehr als 13 Prozent der erwachsenen Bevölkerung ab 40 Jahren von einer COPD betroffen.1 Damit zählt die COPD zu den fünf häufigsten Todesursachen. Zu den Hauptsymptomen einer COPD gehören: Atemnot, Husten und Auswurf. Rauchen, der Beruf oder genetische Faktoren – die Auslöser können individuell sehr unterschiedlich sein.2

<p>Betreuungsprogramm Atemwege: Für mehr Lebensqualität bei COPD</p>

Betreuungsprogramm Atemwege: Für mehr Lebensqualität bei COPD

Mit dem Betreuungsprogramm Atemwege möchte die SDK zusammen mit ihrem Partner CareLutions Betroffenen helfen, ihren Alltag zu meistern, das Risiko für Folge- und Begleiterkrankungen zu senken und das Fortschreiten der Erkrankung hinauszuzögern. Dafür wird gemeinsam mit dem Patienten aus klassischen Vor-Ort-Maßnahmen und innovativen digitalen Mitteln wie "Kaia COPD" ein individuelles Programm zusammengestellt.

  

So individuell wie die Patienten ist auch das Betreuungsprogramm Atemwege von SDK und CareLutions. Ein persönlicher Coach verschafft sich zunächst einmal ein umfassendes Bild von der Gesundheitssituation. Gemeinsam mit dem Betroffenen werden dann individuelle Ziele und Maßnahmen definiert. Um die Ziele zu erreichen, kann CareLutions auf einen umfassenden „Werkzeugkasten“ zurückgreifen: Klassische Therapieansätze, Vor-Ort-Maßnahmen, moderne Interventionsformen wie Gesundheits-Apps, Online-Therapieformen und integrierte Interventionen (Bewegungsübungen und Atemtechniken).

Bei COPD eingesetzt wird z. B. die Gesundheitsapp „Kaia COPD“. Sie hilft dabei, mit den Symptomen der COPD wie z. B. Atemnot im Alltag besser umzugehen. Die App bietet physiotherapeutische Inhalte, einen Wissensteil zur Krankheit und Entspannungsübungen. Diese ermöglichen dem Patienten eine größere Selbstverantwortung im Umgang mit der eigenen Erkrankung zu übernehmen.3

Für Vollversicherte der SDK ist das Betreuungsprogramm kostenlos und freiwillig. Interessierte können unter folgendem Link mehr erfahren:

> Mehr erfahren über das Betreuungsprogramm Atemwege.

Die SDK mit Sitz in Fellbach unterstützt ihre Versicherten dabei, gesund zu bleiben und wieder gesund zu werden. Ein Leben lang, Privatkunden ebenso wie Firmenkunden. Rund 650.000 Mitglieder bauen bei der Gesundheit auf die SDK. Mit knapp 790 Millionen Euro Beitragseinnahmen zählt die SDK zu den 15 größten privaten Krankenversicherern in Deutschland. Die SDK ist Partner der Volks- und Raiffeisenbanken in Süddeutschland. 800 Beschäftige im Innen– und Außendienst sorgen für leistungsstarke Beratung und unkomplizierte Unterstützung.

Die CareLutions GmbH ist ein innovativer Gesundheitsdienstleister mit Sitz in Stuttgart, der sich darauf spezialisiert hat, digitalmedizinische und klassisch medizinische Ansätzen in der Gesundheitsbranche zu vernetzen. Das Unternehmen engagiert sich für Patienten, Krankenversicherungen und Pharmaunternehmen sowie Medtech-Unternehmen, um Gesundheit zu erhalten und Patientenverläufe zu verbessern. Projekte der integrierten Versorgung, Angebote aus dem Bereich Managed Care und dem Entlassmanagement gehören hierbei ebenso zum Portfolio, wie ein etwas anderes betriebliches Gesundheitsmanagement und ein betriebliches Eingliederungsmanagement.

1. Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA, 2007): COPD und Rauchen – die wichtigsten Fakten; online abrufbar unter: https://www.rauchfrei-info.de/fileadmin/main/data/Dokumente/PDF_Download/Faktenblatt_COPD_Rauchen-1.pdf (zuletzt abgerufen 10/2018).

2. Ärztezeitung (2016): BZgA bietet Faktenblatt zur COPD; online abrufbar unter: https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/asthma/article/923697/aufklaerung-bzga-bietet-faktenblatt-copd.html (zuletzt abgerufen 09/2018).

3. Kaia Health Software GmbH: COPD; online abrufbar unter https://www.kaia-health.com/magazine/de/lungenerkrankung-copd/ (zuletzt abgerufen 08/2018).